5/23/2017

Wie Kinder Selbstbewusstsein entwicklen können

Am Sonntag konnte ich der Kleinen Dame dabei zuschauen, wie sie selbst über sich hinaus wuchs. Wir waren auf einem Spielplatz, der viele Klettermöglichkeiten bot. 
Ein "Rapunzelturm" auf den die Kinder entweder über Klettergriffe oder ein Gitternetz gelangen konnten. Dazu musste eine Art Sprossenwand überwunden werden. Die Abstände der Leisten waren sehr groß - gemessen an der Beinlänge der Kleinen Dame.
Nachdem die Kleine Dame ein paar Mal gerutscht war, versuchte sie sich an der Sprossenwand. ich lief dem Küken hinterher, die das Gelände erkundete. 
"Mama, ich habs  geschafft!" rief die Kleine Dame von der ersten Plattform. Ihre Backen waren rot vor Anstrengung, die Augen glänzten vor Freude. 
Das Küken und ich waren begeistert: "Wow, du hast es alleine geschafft.". 
Nun nahm sie sich das Gitternetz vor - langsam tastend arbeitete sie sich vor. Dabei stand ich auf ihren Wunsch neben ihr, helfen musste ich nicht. Auch diesen wackeligen Weg bewältigte sie alleine. Das Küken verlangte nach meiner Aufmerksamkeit, als ich mich der Kleinen Dame wieder zuwandte, erklomm sie gerade eine Steilwand. Leise und konzentriert sprach sie mit sich selbst: "Ich kann das. Ganz langsam. Ich bin stark." Sie schaffte es. Ruhte sich kurz aus und entschied, dass ihre Beine für den Abstieg auf der zweiten Sprossenwand zu kurz waren. Sie bat mich um Unterstützung, die sie bekam. Gemeinsam erarbeiteten wir einen für sie passenden Weg.
Unten angekommen fiel sie mir um den Hals. "Mama, hast du gesehen was ich kann. Ganz alleine." "Ja Kleine Dame. Das habe ich." Die nächste halbe Stunde verbrachte sie damit, mehrmals über den beschriebenen Parcours zu klettern, nur mit Sicherheitsunterstützung beim
Abstieg und sich abschließend neue Herausforderungen zu suchen.

Es ist egal, ob das Kind zum ersten Mal aus eigener Drehung vom Rücken auf den Bauch schafft oder einen Kletterparcours bewältigt. Das Erleben der eigenen Selbstwirksamkeit und die aufmerksame Teilnahme mit einem bewussten unterstützenden Eingreifen seitens der Erwachsenen sind es, die das Selbstbewusstsein des Kindes stärken, Das mühsame Erarbeiten einer Bewegung, eines Gerätes und das wunderbare Gefühl, wenn es gelingt, belohnt das Kind ausreichend.